Ein Garten – nachhaltige Taschen – made in Germany

Heute möchten wir Euch unseren neuen Kooperationspartner vorstellen. ein Garten, ein Label das es sich zum Ziel gesetzt hat, nachhaltige Taschen herzustellen, die unter menschen- & tierfreundlichen Produktionsbedingungen hergestellt wurden. Made in Germany.

Die perfekte Kombination zu unseren Produkten!

Im Interview Katrin Rieber, Gründerin und Head Of des slow fashion labels.

like a bird:

Wann und warum bist Du auf die Idee gekommen, dein eigenes Label zu gründen?

Katrin:

Ich habe gefühlt schon immer meine Klamotten selbst genäht, da ich mit dem Angebot irgenwie nie zufrieden war…
Nach meinem Fachabitur an einer Fachhochschule für Gestaltung habe ich dann integriertes Design studiert.
Nach meinem Diplom habe ich dann erst bei verschiedenen kleinen Labels gearbeitet und nebenher Kleinserien und Unikate gefertigt, und Ausstattung für verschiedene Inszenierungen gemacht.
Dann hatte ich ein Taschenmodell was sich großer Beliebtheit erfreute und die Serien wurden größer, es kamen Jacken und noch mehr Taschenmodelle hinzu und so entstand ein garten, der stetig wächst
Also grob gesagt bin ich da so rein geschlittert, klar habe ich irgendwie von einem eigenen Brand geträumt, entstanden ist es dann aber irgendwie von alleine.

like a bird:

Was bedeutet gelebte Nachhaltigkeit für dich?

Katrin:

Ich denke als Designer hat man eine Verpflichtung gegenüber der Umwelt, denn du bist diejenige die das Produkt entwickelt.

like a bird:

Warum ausgrechnet Kork? Wie kamst Du auf die Idee deiner Grundmaterialen?

Katrin:

Ich habe lange lange gesucht bis ich ein schönes natürliches Material gefunden habe, welches Leder ersetzt. Aus ethischen Gründen kommt es für mich nicht in Frage tierische Rohstoffe zu verarbeiten.
Ein gutes Material für Taschen sollte robust und langlebig sein, eine gute Haptik und einen tollen Look haben, all diese Eigenschaften hat Kork. Zudem ist es sehr ökologisch und ein natürliches Material.

like a bird: Wie wählst du deine Lieferanten und Produzenten aus? Welche Kriterien setzt Du voraus

Katrin:

Für mich sind kurze Lieferwege, Transparenz, gute Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit die Hauptkriterien bei der Auswahl der Lieferanten.

like a bird:

Denkst du, dass Nachhaltigkeit inzwischen auch gelebt wird? Oder wird nur darüber geredet? Wie sind deine Erfahrungen?

Katrin:

Ich finde das Thema ist sehr komplex, wenn man sich viel mit dem Thema beschäftigt, merkt man dass gerade wahnsinnig viel passiert und das Thema immer präsenter wird in den Köpfen. Aber man bewegt sich da schnell in einer Blase, es ist sehr viel zu tun da Nachhaltigkeit bis jetzt keine große Rolle gespielt hat.
Insgesamt denke ich dass auch die Politik einen großen Beitrag leisten muss um dieses Thema in alle Schichten zu bringen.



like a bird:

Was wünscht Du Dir für Dich, Dein Label und die Zukunft?

Katrin:

Ich wünsche mir das ein garten weiter wächst und ich ein kleines soziales Unternehmen aufbauen kann. Wir produzieren in einer sozialen Werkstatt und ich würde auch gerne in meinem Atelier zwei-drei Arbeitsplätze schaffen für Menschen mit Handicap.

Katrin, wir danken Dir für das tolle Interview und wünschen Dir für Dich und Dein Label für die Zukunft alles Gute!

Die Taschen findet Ihr überings hier:

ein garten